Literatur und Kunst: Katharina Mayer

Das Werk der deutschen Fotografin Katharina Mayer (geb. 1958) erlaubt spezielle inhaltliche Bezüge zum aktuellen Motto der Literaturtage. Die Künstlerin beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem gemeinsamen Leben von Menschen in vielfältigen sozialen, kulturellen und religiösen Kontexten. Besonders eindrücklich wird dieses Konzept in der seit bald zwei Jahrzehnten verfolgten Serie „familia“ sichtbar.

Martin Hochleitner (Direktor des Salzburg Museums) führt mit der Künstlerin im Mesnerhaus ein Gespräch zur Ausstellung.

Foto: Katharina Mayer, Familie Korn-Wissmann, Düsseldorf 2017 (Ausschnitt)

Zurück zur Übersicht
04Apr12 : 00

Bevorstehende Veranstaltungen

03Apr19 : 00

Eröffnung Literaturtage 2024

Eröffnung der Literaturtage durch LH Wilfried Haslauer und Verleihung der Preise 2024 durch LH-Stv. Stefan Schnöll im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
03Apr19 : 00

Matthias Gruber

Lesung im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung im Mesnerhaus. Laudatio: Jürgen Thaler

weiter zur Veranstaltung
04Apr10 : 00

Rauris.Universität – Matthias Gruber

Im Gespräch mit Studierenden der Universität Salzburg im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
04Apr10 : 00

Rauris.Universität – Gianna Molinari

Im Gespräch mit Studierenden der Universität Klagenfurt im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
04Apr12 : 00

Literatur und Kunst: Katharina Mayer

Im Gespräch mit Martin Hochleitner im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung