José F. A. Oliver

Geboren 1961 in Hausach (Baden-Württemberg), wo er, abgesehen von zahlreichen Arbeitsaufenthalten in aller Welt, bis heute als Dichter, Essayist und Übersetzer lebt. Seit 2022 ist er Präsident des PEN-Zentrums Deutschland. Seine Gedichte weisen ihn als präzisen Spracharbeiter aus, der das Material der Worte immer wieder aufs Neue auf seine darstellerische Tauglichkeit prüft. Zuletzt erschienen Essays unter dem Titel „In jeden Fluss mündet ein Meer“ (2023), die auch von Olivers eigener literarischer Sozialisation erzählen.

Foto: Alain Barbero

Zurück zur Übersicht
06Apr10 : 30

Bevorstehende Veranstaltungen

03Apr19 : 00

Eröffnung Literaturtage 2024

Eröffnung der Literaturtage durch LH Wilfried Haslauer und Verleihung der Preise 2024 durch LH-Stv. Stefan Schnöll im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
03Apr19 : 00

Matthias Gruber

Lesung im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung im Mesnerhaus. Laudatio: Jürgen Thaler

weiter zur Veranstaltung
04Apr10 : 00

Rauris.Universität – Matthias Gruber

Im Gespräch mit Studierenden der Universität Salzburg im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
04Apr10 : 00

Rauris.Universität – Gianna Molinari

Im Gespräch mit Studierenden der Universität Klagenfurt im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
04Apr12 : 00

Literatur und Kunst: Katharina Mayer

Im Gespräch mit Martin Hochleitner im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung