Rauris 1971–2020.
Ein halbes Jahrhundert Literaturtage innergebirg

Aus Anlass des 50-Jahr-Jubiläums der Rauriser Literaturtage wird im neu renovierten Haus für Kultur & Literatur, dem ehemaligen Mesnerhaus, eine Ausstellung gezeigt, die von Manfred Mittermayer und Ines Schütz unter Mitwirkung von Bernhard Judex kuratiert sowie von Gerold Tagwerker und Gerhard Spring gestaltet wurde. Anhand von ausgewählten Dokumenten aus dem Archiv der Rauriser Literaturtage wird darin die Geschichte der Literaturtage sowie ihrer Autorinnen und Autoren nachgezeichnet. Diese reiche Materialsammlung ist seit 2019 im Literaturarchiv Salzburg für die Forschung zugänglich. Sie ist eine Schenkung des Kulturvereins Forum Rauris, von Brita Steinwendtner sowie weiteren Einzelpersonen (Hildemar Holl, Rita Krackl u.a.) und enthält auch viele Dokumente, die bereits Dorothea Granegger, die Mitbegründerin der Literaturtage, zusammengestellt hat. In der Ausstellung machen vor allem zahlreiche Fotografien, aber auch diverse Schriftstücke (handschriftliche Briefe von Mitwirkenden etc.) erlebbar, welch bemerkenswerten Beitrag zur deutschsprachigen Literatur Rauris und sein Festival in den vergangenen fünf Jahrzehnten geleistet hat.