Trauer um Helena Adler

Nicht einmal ein Jahr nach ihrem Auftritt im Mesnerhaus am 31. März 2023 trauern die Rauriser Literaturtage um Helena Adler. Sie verstarb in der Nacht zum 5. Januar 2024, erst 40-jährig, nach einer langen, schweren Erkrankung. Als „Wüten dagegen, dass der Mensch sterben muss“, hatte sie ihre wortmächtige Literatur in einem TV-Interview bezeichnet. Helena Adlers Lesung bei den 52. Literaturtagen wird uns allen in Erinnerung bleiben – ebenso wie die liebenswerte und lebenszugewandte Persönlichkeit dieser außergewöhnlichen Künstlerin.

 

Rauriser Literaturpreis 2024: Shortlist

Die Jury zum Rauriser Literaturpreis 2024 mit je einem Mitglied aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (Julia Encke, Jürgen Thaler, Isabelle Vonlanthen) hat sich auf folgende Shortlist geeinigt, aus der die Gewinnerin / der Gewinner des Preises ermittelt wird:

Charlotte Gneuß: Gittersee, Frankfurt/Main: S. Fischer 2023
Matthias Gruber: Die Einsamkeit der Ersten ihrer Art, Salzburg: Jung und Jung 2023

Tine Melzer: Alpha Bravo Charlie, Salzburg: Jung und Jung 2023
Sarah Elena Müller: Bild ohne Mädchen, Zürich: Limmat 2023
Sophia Lunra Schnack: feuchtes holz, Salzburg: Otto Müller 2023

Im Rahmen der Pressekonferenz zum Programm der kommenden Literaturtage (6. Februar 2024) wird LH-Stv. Mag. Stefan Schnöll bekanntgeben, wer den Rauriser Literaturpreis 2024 (vergeben vom Land Salzburg, dotiert mit 10.000 Euro) erhält.

Wir freuen uns schon auf die 53. Rauriser Literaturtage, die von 3. bis 7. April 2024 stattfinden werden.

Veranstaltungsfotos

Hier können Sie eine große Zahl an Fotos von David Sailer betrachten, die bei den Veranstaltungen der Rauriser Literaturtage 2023 aufgenommen wurden.

Ein besonderer Dank an