Mieze Medusa

Geboren 1975 in Schwetzingen (Deutschland), gehörte zu den Pionier:innen der österreichischen Poetry-Slam-Szene, lebt heute in Wien. Seit Jahrzehnten steht sie als Rapperin und Spoken-Word-Artistin auf Bühnen im In- und Ausland, organisiert Poetry Slams, fördert junge Stimmen der Szene und ist Herausgeberin diverser Anthologien. In ihrem vierten Roman „Was über Frauen geredet wird“ (2022) erzählt sie von Laura, Fred und Marlis, die mit den Tücken des Alltags und den Ansprüchen, die an sie als Frauen gestellt werden, zurande kommen müssen.

Foto: Claudia Rohrauer

Zurück zur Übersicht
Mieze Medusa (c) Claudia Rohrauer_2
31Mrz17 : 00

Bevorstehende Veranstaltungen

03Apr19 : 00

Eröffnung Literaturtage 2024

Eröffnung der Literaturtage durch LH Wilfried Haslauer und Verleihung der Preise 2024 durch LH-Stv. Stefan Schnöll im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
03Apr19 : 00

Matthias Gruber

Lesung im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung im Mesnerhaus. Laudatio: Jürgen Thaler

weiter zur Veranstaltung
04Apr10 : 00

Rauris.Universität – Matthias Gruber

Im Gespräch mit Studierenden der Universität Salzburg im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
04Apr10 : 00

Rauris.Universität – Gianna Molinari

Im Gespräch mit Studierenden der Universität Klagenfurt im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
04Apr12 : 00

Literatur und Kunst: Katharina Mayer

Im Gespräch mit Martin Hochleitner im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung