Literatur und Kunst: Andreas Reiter Raabe

Mit den 52. Rauriser Literaturtagen startete ein neues Format des Dialoges zwischen Literatur und Bildender Kunst. Im Zentrum werden dabei jeweils künstlerische Arbeiten bzw. Projekte mit inhaltlichen Bezügen zum Motto der Literaturtage bzw. Künstlerinnen und Künstler mit einem speziellen Naheverhältnis zur Literatur stehen.

Den Auftakt der Serie bildete 2023 der österreichische Künstler Andreas Reiter Raabe (geb. 1960). Er zeigte in Rauris eine Serie von Arbeiten mit und über Bilderrahmen aus den 1990er-Jahren.

Am 30. März führte Martin Hochleitner (Direktor des Salzburg Museums) mit dem Künstler ein Gespräch zur Ausstellung.

Illustr.: Andreas Reiter Raabe, aus der Serie „A.P. (Architectural Paintings)“, Acryl und Dispersion auf Holz, 1990er-Jahre

Zurück zur Übersicht
30Mrz12 : 00

Bevorstehende Veranstaltungen

03Apr19 : 00

Eröffnung Literaturtage 2024

Eröffnung der Literaturtage durch LH Wilfried Haslauer und Verleihung der Preise 2024 durch LH-Stv. Stefan Schnöll im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
03Apr19 : 00

Matthias Gruber

Lesung im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung im Mesnerhaus. Laudatio: Jürgen Thaler

weiter zur Veranstaltung
04Apr10 : 00

Rauris.Universität – Matthias Gruber

Im Gespräch mit Studierenden der Universität Salzburg im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
04Apr10 : 00

Rauris.Universität – Gianna Molinari

Im Gespräch mit Studierenden der Universität Klagenfurt im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
04Apr12 : 00

Literatur und Kunst: Katharina Mayer

Im Gespräch mit Martin Hochleitner im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung