Jan Wagner

Geboren 1971 in Hamburg, lebt seit Mitte der 1990er Jahre in Berlin und zählt zu den vielseitigsten und angesehensten deutschsprachigen Lyriker:innen seiner Generation. Für „Regentonnenvariationen“ wurde ihm 2015 der Preis der Leipziger Buchmesse verliehen, 2017 erhielt er für sein Gesamtwerk den renommierten Georg-Büchner-Preis. In seinem neuen Gedichtband „Steine & Erden“ (2023) blickt Wagner auf das Kleine und Übersehene und verwandelt es, im intensiven Dialog mit der literarischen Tradition, in eindrucksvolle lyrische Bilder.

Foto: Nadine Kunath

Zurück zur Übersicht
06Apr10 : 30

Bevorstehende Veranstaltungen

03Apr19 : 00

Eröffnung Literaturtage 2024

Eröffnung der Literaturtage durch LH Wilfried Haslauer und Verleihung der Preise 2024 durch LH-Stv. Stefan Schnöll im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
03Apr19 : 00

Matthias Gruber

Lesung im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung im Mesnerhaus. Laudatio: Jürgen Thaler

weiter zur Veranstaltung
04Apr10 : 00

Rauris.Universität – Matthias Gruber

Im Gespräch mit Studierenden der Universität Salzburg im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
04Apr10 : 00

Rauris.Universität – Gianna Molinari

Im Gespräch mit Studierenden der Universität Klagenfurt im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung
04Apr12 : 00

Literatur und Kunst: Katharina Mayer

Im Gespräch mit Martin Hochleitner im Mesnerhaus

weiter zur Veranstaltung