Erwin Einzinger

Geboren 1953 in Kirchdorf an der Krems, studierte in Salzburg Anglistik und Germanistik. Er arbeitete lange Zeit als Lehrer, lebt heute als freier Autor und Übersetzer aus dem Amerikanischen in Micheldorf. 1984 erhielt er für sein Prosadebüt „Das Erschrecken über die Stille, in der die Wirklichkeit weitermachte“ den Rauriser Literaturpreis. Sein 2018 erschienener Band „Das Wildschwein“ ist voll von hintersinnigen Miniaturen, die von den Freuden des Daseins und seinen Abgründen erzählen.
In Zusammenarbeit mit prolit, Moderation: Petra Nagenkögel.

Die Lesung mit Gespräch, bei der mit Erwin Einzinger auch Julya Rabinowich auf der Bühne sein wird, findet in der Heimalm statt. Die Auffahrt zur Heimalm ist zwischen 16:00 Uhr und 16:45 Uhr möglich. Musikalisch wird der Abend von Peter Angerer und Fritz Moßhammer umrahmt.

Foto: Heinz Hehenberger

Zurück zur Übersicht