Vanessa Graf

Den Rauriser Förderungspreis 2020 (vergeben von Land Salzburg und Marktgemeinde Rauris, dotiert mit EUR 5.000,-) zum Thema „Innehalten“ erhielt Vanessa Graf für ihren Text Genauso schwarz wie hier.

Dass die Mutter an Demenz erkrankt sei, könne die Ich-Erzählerin in Vanessa Grafs Text nicht länger leugnen, schreibt die Jury (Ludwig Hartinger, Liliane Studer, Erika Wimmer). „Sie nimmt die Herausforderung an, die Mutter auf diesem Weg zu begleiten. […] Sprachlich überzeugend zeigt die Autorin auf, dass die Krankheit der Mutter das ganze Beziehungsgeflecht – zur Mutter, zum Freund, zum Bruder – ins Wanken bringt, dass sich nicht nur die Mutter nach einem Zuhause sehnt.“

Die 1992 in Salzburg geborene Autorin, die Politikwissenschaften studiert hat und u. a. als Journalistin für das Online-Magazin „Fräulein Flora Linz“ schreibt, las aus ihrem prämierten Text.
Die Laudatio hielt Erika Wimmer.

Foto: Niko Zuparic

Zurück zur Übersicht
08Apr10 : 00