Norbert Gstrein

Geboren 1961 in Mils bei Imst (Tirol), studierte Mathematik in Innsbruck, Stanford und Erlangen, er lebt als Schriftsteller in Hamburg. Für die Erzählung „Einer“ wurde Gstrein 1989 der Rauriser Literaturpreis verliehen, seither erschienen zahlreiche Bücher, darunter „Die Winter im Süden“ (2008) und „Eine Ahnung vom Anfang“ (2013). Sein Roman „Als ich jung war“ wurde 2019 mit dem Österreichischen Buchpreis ausgezeichnet. „Was Gstrein antreibt, ist die Frage, wie viel ein Mensch über sich, über die eigenen Abgründe wissen kann.“ (Die Zeit)

Zählkarten sind vor Ort ab 16:45 Uhr erhältlich, Einlass ist um 17:45 Uhr. Die Veranstaltung wird in den Gasthof Platzwirt übertragen.

Foto: Oliver Wolf

Zurück zur Übersicht
28Mrz20 : 30