Peter Rosei

Geboren 1946 in Wien, wo er als Schriftsteller und Essayist lebt. 1973 wurde ihm für den Erzählband Landstriche der Rauriser Literaturpreis verliehen. Roseis Werk zeichnet sich durch entdeckerische Offenheit und einen genauen Blick auf Nahes und Fernes aus. Nach den Reiseaufzeichnungen Die große Straße (2019) und dem Essayband „Ich bin kein Felsen, ich bin ein Fluss“ (2020), der Texte zu Politik, Kunst und Literatur versammelt, erschien 2021 der neue Roman „Das Märchen vom Glück“.

Foto: Gabriela Brandenstein

Zurück zur Übersicht
08Apr17 : 00