Peter Rosei

Geboren 1946 in Wien, wo er als Schriftsteller und Essayist lebt. 1973 wurde ihm für den Erzählband Landstriche der Rauriser Literaturpreis verliehen. Roseis Werk zeichnet sich durch entdeckerische Offenheit und einen genauen Blick auf Nahes und Fernes aus. Nach den Reiseaufzeichnungen Die große Straße (2019) und dem Essayband „Ich bin kein Felsen, ich bin ein Fluss“ (2020), der Texte zu Politik, Kunst und Literatur versammelt, erscheint 2021 der neue Roman „Das Märchen vom Glück“.

Lesung mit Gespräch im Mesnerhaus
Musikalische Umrahmung: Peter Angerer & Fritz Moßhammer

Foto: Gabriela Brandenstein

Zurück zur Übersicht
08Apr17 : 00

Bevorstehende Veranstaltungen

07Apr19 : 00

Benjamin Quaderer

Der Preisträger 2021 Benjamin Quaderer liest am 7. April um 19:00 Uhr im Mesnerhaus. Die Laudatio hält Anne-Sophie Scholl.

weiter zur Veranstaltung
07Apr19 : 00

Angela Lehner

Die Preisträgerin 2020 Angela Lehner liest am 7. April um 19:00 im Mesnerhaus. Die Laudatio hält Lucas Marco Gisi.

weiter zur Veranstaltung
07Apr19 : 00
Rauriser Literaturtage 2017

Eröffnung

Die 50. Rauriser Literaturtage werden durch Landeshauptmann Wilfried Haslauer eröffnet. Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn übernimmt die…

weiter zur Veranstaltung
08Apr10 : 00

Martin Mader

Der Förderungspreisträger 2021 Martin Mader liest am 8. April um 10:00 Uhr im Mesnerhaus. Die Laudatio hält Zita Bereuter.

weiter zur Veranstaltung
08Apr10 : 00

Rauris.Schule – Jens Rassmus

Eine Exklusivveranstaltung für den KG Rauris und die VS Rauris und Wörth.

weiter zur Veranstaltung