Peter Henisch

Geboren 1943 in Wien, ist Schriftsteller und Musiker. Sein Roman „Die kleine Figur meines Vaters“, für den ihm 1976 in Rauris ein Sonderpreis zuerkannt wurde, zählt zu den prägenden Texten der österreichischen Literatur. Nach „Siebeneinhalb Leben“ (2018) erscheint im Herbst 2021 Henischs neues Buch mit dem Titel „Der Jahrhundertroman“, die Geschichte eines rätselhaften Manuskripts mit vielfältigen Bezügen zur Literatur von Musil bis Mayröcker, von Kafka über Ezra Pound bis Patricia Highsmith.

In Zusammenarbeit mit der Alten Schmiede Wien

Foto: Willi Svoboda

Zurück zur Übersicht
09Apr20 : 00