Michael Köhlmeier

Geboren 1949 in Hard (Vorarlberg), lebt als Autor und Musiker in Hohenems und Wien. 1983 erhielt er den Rauriser Literaturpreis. Heute zählt er zu den bedeutendsten Autoren der österreichischen Gegenwartsliteratur; er ist für seine Novellen und Romane ebenso bekannt wie für seine Nach- und Neuerzählungen großer Texte der Literatur- und Kulturgeschichte. 2021 veröffentlichte er den Roman „Matou“, die fantastische Geschichte eines gewitzten Katers: sieben Leben von der Französischen Revolution bis ins Hier und Jetzt.

In Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Salzburg.
Moderation: Tomas Friedmann

Foto: Peter-Andreas Hassiepen

Zurück zur Übersicht
31Mrz20 : 00