Judith Kuckart

Geboren 1959 in Schwelm (Westfalen), lebt als Autorin und Regisseurin in Berlin und Zürich. In den 1980er Jahren u. a. als Tänzerin und Choreografin aktiv, gründete sie 1985 das „TanzTheater Skoronel“. Für ihren Debütroman „Wahl der Waffen“ wurde ihr 1991 der Rauriser Literaturpreis zuerkannt. Seither hat sie Erzählbände, Romane, Hörspiele und Theaterstücke veröffentlicht, zuletzt den Roman Kein Sturm, nur Wetter (2019): „In intensiven Bildern zeigt Judith Kuckart, wie das, was wir vergessen haben, uns zu dem macht, was wir sind.“ (NZZ)

Lesung mit Gespräch im Mesnerhaus

Während der Vorbereitung auf die (abgesagten) Literaturtage 2020 entstand ein Video-Gespräch von Studierenden aus Innsbruck mit Judith Kuckart, das in Kooperation mit dem Literaturhaus Berlin öffentlich zugänglich gemacht wurde.

Foto: Burkhard Peter

Zurück zur Übersicht
10Apr17 : 00