Emily Artmann

Geboren 1975 in Salzburg, studierte an der Wiener Filmakademie, arbeitete an zahlreichen Dokumentarfilmen (u.a. „der wackelatlas“ über ihren Vater H. C. Artmann), lebt in Wien. In ihrem ersten Gedichtband „in einem mantel aus fischhaut“ (2021) versammelt sie lyrische Skizzen von kleinen und großen Menschen. Von Erasmus von Rotterdam bis Ada Lovelace, von Lise Meitner bis Friedrich Achleitner spannt sich der Bogen der historisch-poetischen Miniaturen, die durch Christian Thanhäusers Zeichnungen kongenial ergänzt werden.

Foto: Ellis Marie Artmann

Zurück zur Übersicht
02Apr10 : 30