Shortlist Literaturpreis 2018

Fünf deutschsprachige Prosa-Erstveröffentlichungen stehen heuer auf der „Shortlist“ für den Rauriser Literaturpreis 2018. Kultur-Landesrat Heinrich Schellhorn gratulierte den nominierten Autorinnen und Autoren.

Eine unabhängige Jury aus den drei deutschsprachigen Ländern – Deutschland, Österreich und Schweiz – hat entschieden, welche Werke in die Endauswahl kommen:

Raphaela Edelbauer: Entdecker. Eine Poetik. Klever Verlag, Wien

Juliana Kálnay: Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens. Verlag Klaus Wagenbach, Berlin

Judith Keller: Die Fragwürdigen. Verlag Der gesunde Menschenversand, Luzern

Sasha Marianna Salzmann: Außer sich. Suhrkamp Verlag, Berlin

Julia Weber: Immer ist alles schön. Limmat Verlag, Zürich

Der Rauriser Literaturpreis wird seit 1972 vom Land Salzburg für die herausragendste Prosa-Erstveröffentlichung in deutscher Sprache vergeben. Der Preis ist mit 8.000 Euro dotiert und wird zur Eröffnung der Rauriser Literaturtage 2018 überreicht werden.


Hier finden Sie die offizielle Aussendung der Landeskorrespondenz des Landes Salzburg.


DIE RAURISER LITERATURTAGE 2018 FINDEN VON 4. BIS 8. APRIL STATT.