Gespräche

GESPRÄCH ÜBER LITERATUR

Samstag, 1. April 2017, 15.00, Gasthof Platzwirt

Die Darstellung körperlicher Phänomene mit Mitteln der Sprache; die Herkunft des Ausdrucksmediums Sprache aus Erfahrungen des Körpers; die Frage nach der viel zitierten „Körperlichkeit“ von Sprache – und nicht zuletzt die Grenzen, die der sprachlichen Artikulation körperlicher Gefühle gesetzt sind: Das Motto der Literaturtage 2017 hat viele Facetten.

Darüber unterhält sich Manfred Mittermayer beim diesjährigen „Gespräch über Literatur“ mit zwei kompetenten Gästen: mit der Autorin Alissa Walser, die sich auch als Essayistin zum Thema geäußert hat, und dem Salzburger Arzt und Psychoanalytiker Bodo Kirchner.

Bodo Kirchner, geb. 1957 in Kaan-Marienborn (Siegen, D), Studium der Medizin, Philosophie und Psychologie in Innsbruck, Dr. univ. med., lebt und arbeitet seit 1983 als Arzt, Psychoanalytiker und bildender Künstler in der Stadt Salzburg. Gründer des Arbeitskreises Psychosomatik und des Qualitätszirkels Herz und Psyche, sowie des Vereins Gradiva (Psychoanalyse, Kunst und Kultur). Schwerpunkte: Psychosomatik, Leib-Seele-Problem, das Unbewusste in der Kunst.