KAREN KÖHLER

Karen Köhler - © Julia Klug
Den Rauriser Literaturpreis 2015 (vergeben vom Land Salzburg, dotiert mit EUR 8.000,-) erhält Karen Köhler für ihren Erzählband „Wir haben Raketen geangelt“ (Hanser 2014).
Aus der Begründung der Jury (Brigitte Schwens- Harrant, Ernest Wichner, Martin Zingg): „In neun Geschichten lotet sie Möglichkeiten der Kurzgeschichte aus, und mit jeder Geschichte eröffnet sie eine unverwechselbare Sicht auf die Welt. Dabei überrascht sie mit kühnen Formen. Sie entwickelt immer neue Erzählmuster, lockt mit sehr verschiedenen Erzählerstimmen, bald versponnen und hektisch, bald versuchsweise kühl. Es sind Kunststücke an Balance und Geistesgegenwart.“

Karen Köhler: Wir haben Raketen geangelt. München: Hanser 2014.

„Was dieses Debüt besitzt und was es so sympathisch macht, das sind vor allem zwei Eigenschaften: echtes Temperament und künstlerische Autonomie. […] Reden wir nicht darum herum: Da ist Meisterschaft am Werk.“
(Ursula März, Die Zeit)

„Karen Köhler ist eine autodidaktische, naturwüchsige Erzählerin. … ihre Geschichten sind handfest, kräftig gewachsen, alltagstauglich. […] Ein literarisches Debüt, das durchaus Lesevergnügen macht.“ (Sigrid Löffler, kulturradio)

Aufgrund einer Terminkollision findet die Lesung der Preisträgerin am Samstag, dem 21. März 2015 statt.